Endlich haben Sie die perfekte Wohnung gefunden! Nun heißt es, sich vom alten Zuhause zu verabschieden und ein neues Abenteuer – alleine oder mit Partner – zu beginnen... Der Umzug kann zu einem wunderbaren Erlebnis oder auch zu einer echten Tortur werden. Wir empfehlen Ihnen, das Ganze mit Humor zu nehmen, denn nach einem Umzug hat wirklich jeder beim nächsten Abendessen mit Freunden so manche mehr oder weniger lustige Begebenheit zu erzählen.

aq_2

Kollektionen Haruka (55) und Matsue (55) aus dem Musterbuch Fashion 16 der Reihe Visual Textures by Aquaclean

Umzüge haben Vor- und Nachteile. Optimisten sehen in einem Umzug die ideale Möglichkeit, das Leben umzukrempeln, alles Überflüssige loszuwerden und im neuen Zuhause mit neuer Energie durchzustarten.

Wenn Sie eher negativ eingestellt sind, mag Ihnen alles grau oder sogar schwarz erscheinen. Dann sollten Sie lieber in Ihrem jetzigen Heim wohnen bleiben, um unnötigen Stress zu vermeiden.

Der Transport von unzähligen Kisten (ja, auch nach intensivem Entrümpeln besitzt man meistens noch zu viele Dinge!) ist bereits anstrengend... Doch was ist mit den Möbeln? Mit dem Bett, Regalen, Kommoden, Stühlen, Sesseln und der Couch?

Was auseinandergebaut werden kann, sollte zerlegt werden, um den Transport zu erleichtern. Stellen Sie jedoch sicher, dass beim erneuten Zusammenbau auch wirklich jede Schraube wieder am richtigen Platz landet! Für Möbel, die im Ganzen transportiert werden müssen, sollten Sie die Hilfe von Freunden in Anspruch nehmen.

Aqua_1

Damit Sie Ihr neues Heim rundum genießen können, haben wir eine Reihe von Tipps für Sie, die Ihren Umzug einfacher gestalten – so kommt Ihr Sofa (der Star eines jeden Wohnzimmers) sicher und unbeschadet an seinem neuen Platz an. Los geht's!

Wie kann man ein Sofa auseinanderbauen?

Niemand kennt Ihre Sofa besser als Sie selbst. Doch wissen Sie, ob es für den Transport zerlegt werden kann? Wenn sich Ihre Couch nicht auseinanderbauen lässt, so lautet die Devise: „Hilfe beim Umzug gegen Pizza für alle“... Also halten Sie eine große Rolle Plastikfolie zum Einwickeln bereit und rufen Sie Ihre Freunde an!

aq_3

Falls Sie Glück haben und ein zerlegbares Sofa Ihr Eigen nennen, können Sie aufatmen, denn der Transport wird etwas weniger anstrengend sein.

Nehmen Sie zuerst sämtliche Sitz- und Rückenkissen ab, um das Gewicht der Couch zu reduzieren. Denken Sie daran, alle Teile sorgfältig in Folie oder Decken zu wickeln, um Ihr liebstes Möbelstück vor Schmutz zu schützen. Bei Ecksofas oder Wohnlandschaften mit Recamiere ist zunächst das lange Couchelement abzubauen. Wenn Sie nicht ganz sicher sind, ob Sie nach dem Umzug alle Teile wieder richtig zusammensetzen können, sollten Sie vorsichtshalber eine schematische Zeichnung anfertigen. Anschließend werden die übrigen Sofaelemente mithilfe von Schraubenziehern usw. voneinander getrennt (achten Sie dabei darauf, dass keine Kleinteile zu verloren gehen!).

Danach werden die verstellbaren Teile der Rückenlehnen und die Armlehnen (falls vorhanden) abgenommen. Je nach Hersteller ist hierbei unterschiedlich vorzugehen, da bei der Produktion diverse Mechanismen verarbeitet werden. Sehen Sie z. B. an den Nähten in der Rückseite der Sitzelemente nach, denn dort befinden sich oftmals sämtliche Hebel und Knöpfe zum Verstellen der Lehnen.

Decoracion4

Kollektionen Haruka 55, Matsue 55, Mika 28 und Mika 55 aus dem Musterbuch Fashion 16 der Reihe
Visual Textures by Aquaclean

Zum Schluss werden alle Couchteile in den Laster geladen und es geht los in Ihr neues Zuhause! Achten Sie – wie bereits erwähnt – darauf, dass keine Kleinteile verloren gehen und dass alle Elemente gut geschützt und eingepackt sind, um sie beim Transport vor Stößen und Beschädigungen zu schützen.

Wie wird das Sofa erneut montiert?

Wie schön ist es doch im neuen Heim! Doch nach der Ankunft muss erst noch alles ausgepackt und zusammengebaut werden. Gehen Sie schrittweise vor, um nicht sämtliche Einzelteile vor sich zu haben und beim Puzzeln die Nerven zu verlieren.

Aqua_3

Kollektion Naomi 316 aus dem Musterbuch Fashion 16 der Reihe Visual Textures by Aquaclean

Wie überall im Leben ist es auch in dieser Hinsicht besser, mit Geduld vorzugehen als mit Gewalt. Gehen Sie also langsam und mit Bedacht vor, um alles wieder zusammenzusetzen und dabei kein Teil zu vergessen.

Falls Sie feststellen sollten, dass die Montage zu kompliziert für Sie ist, bitten Sie doch einen handwerklich begabten Bekannten um Unterstützung oder engagieren Sie einen Fachmann – so läuft garantiert alles glatt!