• Bei der Gestaltung des Wohnzimmers gibt es bestimmte Worte, die wir genau kennen sollten, um sie richtig zu verwenden.

    Einsitzer, Zweisitzer, alle zusammen!

    Ein Sofa für eine Person ist kein Sofa, sondern ein Sessel. Obwohl es üblich ist, bei einer Couch- bzw. Sofagruppe von "Sesseln“ zu reden oder die Eigenschaften eines Sessels auf ein Sofa anzuwenden, empfehlen wir, Sitzmöbel richtig zu bezeichnen.

    So ist es z. B. normal, Sessel mit verstellbaren Rückenlehnen (mit einem Hebel an der Seite) zu finden; Sofas mit verstellbaren Rückenlehen sind nicht so üblich, es gibt sie jedoch auch.

    Die üblichste Zusammensetzung in einem normalen Haushalt ist ein Zweisitzer- und ein Dreisitzer-Sofa oder ein Sofa und zwei Sessel, was als Sofagarnitur bekannt ist.

    Abgesehen von Sofas, Sesseln und Garnituren gibt es andere beliebte Sitzmöbel wie z. B. Chaiselongues, Bettsofas, Futons, Puffs, Lehnstühle oder Diwane, wobei jedes seine eigenen Eigenschaften und unterschiedliche Nutzen hat. Wir erklären Ihnen die wesentlichen Eigenschaften und Unterschiede, damit Sie beim Kauf wissen, wonach Sie suchen müssen.

    An erster Stelle reden wir über den Sessel, der bereits von den alten Ägyptern verwendet wurde (Quelle: Wikipedia)! Ein Sessel bezeichnet in Deutschland – wie bereits erwähnt - ein bequemes Sitzmöbel für eine Person, das eine breitere Rückenlehne als ein gewöhnlicher Stuhl hat. Außerdem ist ein Sessel mit Armlehnen versehen, die im Hinblick auf Struktur und Bequemlichkeit eine wichtige Rolle spielen.

    Eine der wesentlichen Eigenschaften ist, dass ein Sessel so entworfen ist, dass man mehr oder weniger aufrecht sitzt. Das bedeutet jedoch keinesfalls, dass ein Sessel unbequemer als ein Sofa ist.

    sofa-aquaclean

    Aquaclean, der Stoff, der nur mit Wasser gereinigt wird, präsentiert die Kollektion Matsue (42) aus dem
    Book 16 Fashion&Love by Visual Textures.

    Dank der Entwicklung des Sessels, der Änderungen hinsichtlich des Designs und der Endbearbeitungen sowie der verwendeten Stoffe und Materialien steht uns gegenwärtig eine große Auswahl zur Verfügung. Vom Sessel mit verstellbarer Rückenlehne, mit Fußstütze, aus Leder, mit leicht zu reinigenden Stoffen oder dem unterschiedlichsten Zubehör wie z. B. Lautsprecher usw. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten. Man sollte daher die beste für sich wählen, um spätere Probleme zu vermeiden - schließlich ist das Wohnzimmer nach dem Schlafzimmer einer der Orte, an denen man sich am meisten aufhält.

    tipos-de-sofas

    Ein Sofa unterscheidet sich im Wesentlichen dadurch vom Sessel, dass es sich um mehrplätziges Sitzmöbel handelt. So sind Sofas für mindestens zwei Personen gedacht. Am gebräuchlichsten sind Zwei- und Dreisitzer, die oft mit Sesseln kombiniert werden und dann eine sogenannte Sofagarnitur bilden.

    Ein weiterer Unterschied ist, dass die Armlehnen nicht - wie bei Sesseln - vor allem der Bequemlichkeit dienen, obwohl natürlich alles vom Modell abhängt. Ein Beispiel dafür ist z. B. das berühmte Chesterfield-Sofa.

    Sich in eine Decke einmummeln, liegen, sitzen oder sich ausstrecken ... Sofas bieten im Gegensatz zu Sesseln zahlreiche Möglichkeiten (abhängig davon, ob man es sich mit jemandem teilt oder nicht).

    comprar-sofa

    Aquaclean, der Stoff, der nur mit Wasser gereinigt wird, zeigt Ihnen die
    Kollektionen Evora (08) und Adra (03) aus dem Book Rustika.

    Hinsichtlich Design und Materialien ist es genau wie bei Sesseln: Es besteht eine große Auswahl auf dem Markt. Alle Arten von Stoffen in jeglichen Farben und mit den verschiedensten Technologien und unterschiedliche Materialien wie z. B. Holz, Stahl oder Rattan. Entscheiden Sie sich für die Option, die sich am besten für Sie eignet, und berücksichtigen Sie dabei, dass es sich um einen langfristigen Kauf handelt, weswegen vor allem Qualität eine wichtige Rolle spielt.

    Der Begriff "Chaiselongue“ stammt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie ‚langer Stuhl‘. Gegenwärtig handelt es sich um ein Möbelstück, das meistens mit einem Sofa verbunden wird, um ein großes „L“ zu bilden. Der wesentliche Vorteil besteht in der Vielseitigkeit und Bequemlichkeit – beides Eigenschaften, die die Chaiselongue zu einem beliebten Sitzmöbel gemacht haben.

     

    sofa-4-plazas

    Aquaclean, der Stoff, der nur mit Wasser gereinigt wird, präsentiert die
    Kollektionen Mika (52), Matsue (515) und Naomi (515) aus dem Book 16 Fashion&Love by Visual Textures.

    Diese Sofamodelle sind meistens Zwei- bis Viersitzer, es gibt jedoch auch welche mit mehr Sitzplätzen. Egal ob klassisch, modern oder ethnische Motive – beim Tapezieren von Polstermöbeln gibt es zahlreiche Möglichkeiten.

    Sie sehen also: der Unterschied zwischen Sofas, Sesseln, Chaiselongues, Garnituren usw. ist erheblich, wobei beim Kauf vor allem Vorlieben und Zweckmäßigkeit zu berücksichtigen sind. Wenn Sie z. B. Kissen lieben, ist es besser, sich für ein großes Sofa zu entscheiden. Wenn Sie eine gesellige Person sind, ist eine Kombination aus einem Drei- und einem Zweisitzer die beste Wahl. Und wenn Sie jedoch viel Wert auf ihren eigenen Freiraum legen, dann entscheiden Sie sich am besten für einen Sessel.

    Und jetzt ist es Zeit, sich zu entscheiden. Was bevorzugen Sie?

    Zurückgehen